quittieren


quittieren

* * *

quit|tie|ren [kvɪ'ti:rən] <tr.; hat:
1. durch Unterschrift bestätigen, dass man etwas Bestimmtes erhalten hat:
[jmdm.] den Empfang des Geldes quittieren; auch itr.> auf der Rückseite [der Rechnung] quittieren; sie quittierte über [einen Betrag von] hundert Euro.
2. auf ein Verhalten, Geschehen o. Ä. in einer bestimmten Weise reagieren:
eine Kritik mit einem Achselzucken quittieren; einige Bemerkungen wurden mit Applaus quittiert.
Syn.: beantworten.

* * *

quit|tie|ren 〈V. tr.; hat
1. einen Betrag \quittieren den Empfang eines B. bescheinigen
2. den Dienst \quittieren den Dienst aufgeben, das Amt niederlegen
3. eine Rechnung \quittieren den Empfang des Betrages auf der Rechnung bescheinigen
4. eine Bemerkung mit einem Lächeln \quittieren 〈umg.〉 mit einem Lächeln beantworten
● quittierte Rechnung [<frz. quitter „frei machen, verlassen“; → quitt]

* * *

quit|tie|ren <sw. V.; hat [zu mhd. quīt (quitt) unter Einfluss von (m)frz. quitter < mlat. qui(e)t(t)are = befreien; (aus einer Verbindlichkeit) entlassen]:
1. durch Unterschrift eine Zahlung, Lieferung o. Ä. bestätigen:
[jmdm.] den Empfang einer Sendung q.;
auf der Rückseite [der Rechnung] q.;
sie quittierte über [einen Betrag von] hundert Euro.
2. auf ein Verhalten, Geschehen o. Ä. in einer bestimmten Weise reagieren:
eine Kritik mit einem Achselzucken q.
3. [frz. quitter] (veraltend) eine offizielle Stellung aufgeben; ein Amt niederlegen:
sein Amt q.;
der Offizier, Beamte quittierte den, seinen Dienst.

* * *

quit|tie|ren <sw. V.; hat [zu mhd. quīt (↑quitt) unter Einfluss von (m)frz. quitter < mlat. qui(e)t(t)are = befreien; (aus einer Verbindlichkeit) entlassen; 3: frz. quitter]: 1. durch Unterschrift eine Zahlung, Lieferung o. Ä. bestätigen: [jmdm.] den Empfang einer Sendung q.; Frau Stühler ... Bitte, quittieren Sie den Brief (Brot und Salz 82); auf der Rückseite [der Rechnung] q.; er quittierte über [einen Betrag von] hundert Mark; 2. auf ein Verhalten, Geschehen o. Ä. in einer bestimmten Weise reagieren: eine Kritik mit einem Achselzucken q.; Das Kriminalgericht quittierte die Verfehlungen mit drei Monaten Gefängnis bedingt (Vaterland 1. 8. 84, 15); Manche Bemerkungen wurden mit Applaus quittiert (Presse 8. 6. 84, 3). 3. (veraltend) eine offizielle Stellung aufgeben; ein Amt niederlegen: sein Amt q.; der Offizier, Beamte quittierte den, seinen Dienst; Ü Gestern um 8.10 Uhr quittierte auf dem Holbeinplatz eine Straßenbahn ... den Dienst (NNN 9. 11. 85, o. S.).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • quittieren — quittieren: Das Verb erscheint im Dt. zuerst im 14. Jh. mit der Bedeutung »von einer Verbindlichkeit befreien«. Es ist in diesem Sinne von dem unter ↑ quitt behandelten Adjektiv abgeleitet nach dem Vorbild von frz. quitter »freimachen« und dem… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Quittieren — (franz.), verlassen, aufgeben (ein Amt, eine Tätigkeit etc.); eine Quittung (s. d.) ausstellen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Quittieren — (frz.), den Empfang bescheinigen (durch Quittung); aufgeben, niederlegen (ein Amt) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • quittieren — V. (Aufbaustufe) den Empfang von etw. durch eine Unterschrift bestätigen Beispiel: Bei der Zustellung quittiert der Empfänger den Erhalt der Sendung …   Extremes Deutsch

  • quittieren — quit·tie·ren; quittierte, hat quittiert; [Vt/i] 1 (etwas) quittieren durch Unterschrift den Empfang einer Sache (besonders von Geld) bestätigen <einen Betrag, eine Rechnung quittieren>: Würden Sie bitte hier unten quittieren?; [Vt] 2 etwas… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • quittieren — quit|tie|ren 〈V.〉 1. einen Betrag quittieren den Empfang eines B. bescheinigen 2. den Dienst quittieren den D. aufgeben, das Amt niederlegen 3. eine Rechnung quittieren den Empfang des Betrages auf der R. bescheinigen 4. 〈fig.; umg.〉 eine… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • quittieren — 1. abzeichnen, attestieren, bescheinigen, bestätigen, gegenzeichnen, unterschreiben, unterzeichnen; (österr.): saldieren; (bildungsspr.): paraphieren, signieren; (Amtsspr.): unterfertigen. 2. beantworten, erwidern, reagieren. 3. aufgeben,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • quittieren — (lat. ▷ franz.) * bestätigen, bescheinigen den Empfang der Ware quittieren * auf etwas reagieren eine dumme Bemerkung mit einem Achselzucken quittieren …   Das Grundschulwörterbuch Fremde Wörter

  • quittieren — quit|tie|ren <aus (alt)fr. quitter »frei machen; aufgeben, sich trennen von«, dies aus mlat. quietare, quit(t)are »befreien, entlassen« zu lat. quietus »ruhig, gelassen«>: 1. den Empfang einer Leistung, einer Lieferung durch Quittung… …   Das große Fremdwörterbuch

  • quittieren — quit|tie|ren <französisch> ([den Empfang] bescheinigen; veraltend für [ein Amt] niederlegen); etwas mit einem Achselzucken quittieren (hinnehmen) …   Die deutsche Rechtschreibung